Eine Welt für alle … – 3.500 Kilometer später

radtour-durch-deutschland-cjd-akquinetDie Tour mit dem Rad durch Deutschland

Nach 3.500 Kilometern ist es geschafft. Die drei Abiturienten Maxim, Niclas und Julian aus Rostock treffen nach einer erlebnisreichen Radtour durch ganz Deutschland wieder in ihrer Heimat ein. Neben vielen Eindrücken, an denen sie persönlich wachsen konnten, haben sie noch viel mehr Wünsche und Ideen von jungen Menschen gesammelt, um daraus ein Zukunftskonzept zu erarbeiten.

Der NDR hat dazu einen Videobericht veröffentlicht. Schauen Sie gerne gleich einmal rein.

>> Zum Videobericht: Rostocker Abiturienten radeln durch Deutschland.

Weiterlesen

IT ist endlich Führungsthema in der Sozialwirtschaft

foto-healthblog-martin-weiss-akquinetEin Statement von Dr. Martin Weiß

Gerade ist wieder der jährliche „IT-Report für die Sozialwirtschaft“ erschienen. An der Umfrage des von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt herausgegebenen Reports haben in diesem Jahr 156 soziale Organisationen und 49 Software-Anbieter teilgenommen. Hauptthemen des Reports sind der Reifegrad der IT und die Software-Unterstützung zentraler Prozesse der sozialen Organisationen sowie IT-Kompetenzen und die Zufriedenheit mit Ausstattung und Qualifikation.

Ein interessantes Ergebnis: Die gemessene IT-Aufwandsquote, also der Anteil der IT-Aufwendungen am Gesamtumsatz, liegt mit 1,7 Prozent so hoch wie noch nicht zuvor gemessen. Zugleich hat sich der Anteil der IT-Nutzer in den Organisationen weiter gesteigert und liegt unter allen Mitarbeitenden bei mittlerweile 80 Prozent. Dies zeigt, dass die Branche nun wirklich verinnerlicht hat, wie wichtig eine gute und sichere IT ist, und dass hier auch investiert werden muss. Dieser Trend darf auch nicht abreißen und letztendlich muss für die Zukunft ein soziales Unternehmen die Aufwandsquote weiter erhöhen und als festen Bestandteil seines Unternehmenshaushaltes signifikant ausbauen.

Weiterlesen

Telematikinfrastruktur: Es ist viel mehr möglich

telematikinfrastruktur-health-social-care-blog-akquinetStandpunkt zur Telematikinfrastruktur

Die Telematikinfrastruktur vernetzt alle beteiligten Akteure des Sozial- und Gesundheitswesens im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung und gewährleistet einen sicheren Austausch von sensiblen, persönlichen Informationen.

Bei der derzeitigen Konnektor-Lösung in Praxis und Co. ist die benötigte Technik vor Ort in Praxis, MVZ oder Krankenhaus und muss dort entsprechend administriert und gewartet werden. Neben der klassischen hardwarebasierten Lösung hätte die Telematikinfrastruktur auch zukunftsorientierter, als cloudbasierte und softwaregestützte Software as a Service (SaaS), aufgesetzt werden können.

Thomas Tauer und Martin Weiß von AKQUINET sind überzeugt, dass es ineffizient ist, Hardware für den Daten- und Informationsaustausch in allen Arztpraxen, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen vorzuhalten. Der Ansatz Software as a Service löse hingegen die Probleme der Telematikinfrastruktur.

Lesen Sie den Standpunkt von Thomas Tauer und Martin Weiß von AKQUINET im Tagegesspiegel Background.

>> Tagesspiegel Background: Telematikinfrastruktur: Es ist viel mehr möglich

Weiterlesen

Eine Welt für alle …

Eine Welt für alle …

foto-healthblog-martin-weiss-akquinet… was für ein humanistischer Gedanke in Zeiten wie diesen. Mehr denn je sind wir alle dazu aufgefordert, an und für uns als Gemeinschaf zu denken und nicht nur an sich selbst. Drei junge Menschen radeln einmal quer durch Deutschland und zurück, diskutieren mit Kindern und Erwachsenen über das, was für die zukünftigen Generationen nicht nur wünschenswert, sondern wichtig und notwendig ist. Eine großartige Aktion, welche uns Erwachsene einmal mehr vor Augen führt, wie intensiv es die uns nachfolgenden Generationen für wichtig erachten, auf die Zukunft zu achten und dies im Sinne einer Gemeinschaft für alle und weltoffenen Gesellschaft aktiv zu denken.

In den Wochen der Radtour werden die drei möglicherweise die sorgsam gewählten Routen und wohlüberlegten Wege neu planen, immer wieder Mal um- und anders denken müssen. Und genau das werden diejenigen Erfahrungen und Erkenntnisse sein, die neue Wege und alternative Lösungen aufzeigen, um ans gesteckte Ziel zu gelangen.

Weiterlesen

IT-Labs und akquinet ristec kooperieren und führen abgestimmte Produktentwicklung ein.

gesundheitswesen-partnerschaft-health-social-care-blog-akquinetDas Ergebnis ist eine Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft für Kunden im Sanitäts- und Gesundheitswesen sowie Home Care Segment, die auf der Suche nach einer Softwarelösung für den versorgenden Außendienst sind mit einer Anbindung an ein ERP-System.

IT-Labs und akquinet ristec verfolgen beide mit ihren Produkten und ihren strategischen Ausrichtungen das Ziel, die Digitalisierung in medizinischen Einrichtungen technologisch zu unterstützen und somit Mitarbeiter im Gesundheitsbereich zu entlasten, sowie die Qualität der Versorgungsprozesse zu verbessern.

akquinet ristec entwickelt als Spezialist ERP-basierte Lösungen für Leistungserbringer im Gesundheits- und Sozialwesen. Mit modernen Softwaretools und langjährigem Know-how wird u. a. eine Branchenlösung für Homecare-Unternehmen und Sanitätshäuser entwickelt, die als universelles und innovatives Werkzeug zur Durchführung von effizienten Geschäftsabläufen und Einsparung von Kosten dient, sodass die Zukunft dieser Unternehmen der Gesundheitsbranche gesichert werden kann.

Die mehrfach ausgezeichnete IT-Labs GmbH entwickelt die Software-Plattform Alberta®. Alberta® hat als Zielgruppe Apotheken, Sanitätshäusern und Homecare-Unternehmen. Deren Prozesse bei der Versorgung von chronisch kranken Patienten werden massiv verbessert und wirtschaftlich optimiert.

Weiterlesen