Telematikinfrastruktur: Es ist viel mehr möglich

telematikinfrastruktur-health-social-care-blog-akquinetStandpunkt zur Telematikinfrastruktur

Die Telematikinfrastruktur vernetzt alle beteiligten Akteure des Sozial- und Gesundheitswesens im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung und gewährleistet einen sicheren Austausch von sensiblen, persönlichen Informationen.

Bei der derzeitigen Konnektor-Lösung in Praxis und Co. ist die benötigte Technik vor Ort in Praxis, MVZ oder Krankenhaus und muss dort entsprechend administriert und gewartet werden. Neben der klassischen hardwarebasierten Lösung hätte die Telematikinfrastruktur auch zukunftsorientierter, als cloudbasierte und softwaregestützte Software as a Service (SaaS), aufgesetzt werden können.

Thomas Tauer und Martin Weiß von AKQUINET sind überzeugt, dass es ineffizient ist, Hardware für den Daten- und Informationsaustausch in allen Arztpraxen, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen vorzuhalten. Der Ansatz Software as a Service löse hingegen die Probleme der Telematikinfrastruktur.

Lesen Sie den Standpunkt von Thomas Tauer und Martin Weiß von AKQUINET im Tagegesspiegel Background.

>> Tagesspiegel Background: Telematikinfrastruktur: Es ist viel mehr möglich

Verwandte Beiträge im Healthblog

Digitalisierung in der Sozialwirtschaft – Ist-Situation und Chancen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.